Kinder-Yoga

Bewegung, Spiel, Spaß und Entspannung.

Mit Phantasiereisen erleben wir Abenteuer und entspannen uns vom Trubel des Alltages!

Yoga macht stärker, schlauer und mutiger.
Wir entdecken die Kraft und die Ruhe, die tief in uns verborgen sind und werden sicherer und selbstbewusster.

ab wann Kinder-Yoga?

Ab 4 Jahren kannst Du mit dabei sein.

Vorher kannst du sicher schon zu Hause neben Mama die eine oder andere Übung ausprobieren und bist gut vorbereitet.

Was ist Kinder-Yoga?

Bewegung, Spiel, Spaß und Entspannung.

Mit Phantasiereisen erleben wir Abenteuer und entspannen uns vom Trubel des Alltages!

Yoga macht stärker, schlauer und mutiger.
Wir entdecken die Kraft und die Ruhe, die tief in uns verborgen sind und werden sicherer und selbstbewusster.

Beim Kinderyoga ist es von besonderer Bedeutung, dass die Yoga-Lektionen auf das Alter der Kinder abgestimmt sind. Kinderyoga-Übungen sollen den Kids ermöglichen, sich auf spielerische Art und Weise mit Entspannungstechniken bekannt zu machen und auf eine gesunde Körperhaltung zu achten. Übungen wie der Hund, die Katze oder die Kobra regen die Fantasie der Kleinen an und können, in eine spannende Geschichte verpackt, einen echten Anreiz zum Lernen darstellen.

Ist Kinder-Yoga eine Alternative zum Kinderturnen?
Yoga ist nicht ganz mit Sport gleichzusetzen, auch wenn dabei manchmal “geturnt” wird. Yoga kann vielmehr dein Kind darin bestärken, dass Bewegung Spaß machen kann und nicht immer mit Leistung einhergehen muss. Es wird lernen, dass es im Yoga nicht darum geht, ob eine Übung besonders gut ausgeführt wird, sondern darum, wie es sich anfühlt – und zwar ganz individuell. Damit schult Yoga schon von klein auf die Fähigkeit zur Achtsamkeit und legt den Grundstein für eine gesunde Selbstfürsorge.

Warum Kinder-Yoga?

Kinder erleben jeden Tag Neues

und müssen unglaublich viele Informationen verarbeiten, sind darüber hinaus ständig in Bewegung. Yoga hilft, zur Ruhe zu kommen, zu entspannen und sich später wieder besser konzentrieren zu können.